symdo-Inbound_Marketing-q

Inbound Marketing

Lassen Sie sich finden!

Inbound Marketing Überblick

Inbound-Marketing

Mit Inbound Marketing werden Sie gefunden. Durch die Erstellung hochwertiger und auf die potenziellen Kunden abgestimmter Inhalte. Sie erzeugen Aufmerksamkeit ohne dabei zu stören, und generieren auf natürliche Weise Besucher für Ihre Website. Im Idealfall werden diese zu Interessenten und können schlussendlich zu Kunden werden.

Die zentralen Themen des Inbound-Marketings.

Schaffen Sie relevante Inhalte und holen Sie das Optimum aus Ihrem Verkaufstrichter / Sales Funnel.

Durch die gezielte Erstellung von Inhalten, in denen Sie auf Fragen, Herausforderungen und Probleme Ihrer potenziellen Kunden eingehen, schaffen Sie die Basis für ein erfolgreiches Inbound-Marketing. Diese Inhalte werden großflächig geteilt und verbreitet.

Durch die gezielte Verbreitung des Contents, zur richtigen Zeit und im richtigen Kanal, schaffen Sie einen Nutzen für die potenziellen Kunden. Diese empfinden den Inhalt im Idealfall als nicht störend, sondern als nützlich und hilfreich.

Beim Inbound-Marketing durchlaufen Ihre potenziellen Kunden immer mehrere Phasen, in denen unterschiedliche Aktivitäten gesetzt werden. Je weiter der potenzielle Kunde fortgeschritten ist, desto wahrscheinlicher wird er zum Kunden.

Je weiter der potenzielle Kunde in ihrem Inbound-Lifecycle fortgeschritten ist umso mehr Informationen besitzen Sie über ihn. So können Sie Ihre Botschaften immer besser auf die Anforderungen des Kunden abstimmen.

Sie verwenden dabei die Kanäle, welche Ihre potenziellen Kunden nutzen.

Analyse, Publishing und beispielsweise CRM Systeme sind nahtlos integriert. So haben Sie allen Informationen, die Sie benötigen um den Content optimal zu verteilen.

Die Inbound-Marketing-Methode

Welche Phasen grundsätzlich durchlaufen werden.

symdo-Inbound_Marketing-1

Wie im klassischen Content Marketing muss zunächst der Traffic für die Website erhöht werden. Dabei geht es nicht um Quantität, sondern um Qualität, d.h. es ist wichtig den richtigen Besucher auf die Website zu bekommen. Die richtigen Besucher, werden im Inbound-Marketing auch als Buyer-Personas bezeichnet und stellen die Vorstellung eines idealen Kunden dar. Für die Traffic-Generierung kommen oft folgenden Werkzeuge zum Einsatz:

  • Blogging: Ein Blog ist ein zentraler Bestandteil des Inbound-Marketings. Dabei geht es im Blog darum, die Bedürfnisse des potenziellen Kunden zu erfüllen, seine häufigsten Fragen zu beantworten und Problemlösungen für seine Probleme anzubieten.
  • Social Media: Die Social-Media-Kanäle dienen zur Verbreitung des Contents. Teilen Sie Ihren Content, in den Kanälen, in welchen Ihre potenziellen Kunden sich bewegen.
  • SEO: Ihre Inhalte müssen Suchmaschinen-Optimiert sein um eine bestmögliche Performance aus den Suchmaschinen zu generieren.
  • Website: Verwandeln Sie Ihre Website in eine hilfreiche und interessante Informationsquelle um die richtigen Kunden anzusprechen und mit Ihnen zu kommunizieren.

Das nächste Ziel ist es, Besucher in Leads zu verwandeln, indem Daten von diesen gesammelt werden. In einem ersten Schritt wird zumindest die E-Mail-Adresse abgefragt, um mit dem Besucher in Kontakt zu bleiben. Im Gegenzug erhält der Besucher für seine E-Mail-Adresse hochwertige Inhalte als Download in Form von Whitepapers, E-Books oder Vorlagen.

Zunächst wird ein sogenannter CTA (Call-to-Action) benötigt. Dieser kann in der Form eines Links oder Buttons angelegt sein, um den Besucher dazu zu bewegen, eine Handlung wie einen Download oder eine Anmeldung durchzuführen. Der CTA führt im Normalfall zu einer Landingpage, wo der Download oder die Leistung näher beschrieben wird. Auf der Landingpage wird ein Kontaktformular genutzt, welches zur Erfassung der Besucherdaten dient. Dieses sollte so einfach wie möglich gehalten werden. Als Ergebnis erhält man einen Kontakt, der wiederum weiterbearbeitet werden kann.

Nachdem der Besucher zu einem Lead gemacht wurde, können Sie diesen zu Ihrem Kunden machen. Dabei helfen folgende Marketing-Tools:

  • Lead-Scoring: Je nachdem, welche Aktionen ein Lead durchführt, bekommt er einen bestimmten Wert. Ab einem bestimmten Wert wird der Lead vom Marketing in den Vertrieb übergeben.
  • E-Mails: Durch das Formular besitzen Sie die E-Mail-Adresse des Leads und für welchen Inhalt er sich interessiert hat. Dadurch ist es Ihnen möglich, gezielt weitere hochwertige Inhalte per Mail zu übermitteln.
  • Marketing-Automatisierung: Dies ermöglicht die Automatisierung des E-Mail Schreibens. So kann ein Prozess erstellt werden, welche Inhalte jemand erhält, wenn er vorher eine andere Aktion durchgeführt hat.
  • CRM: In einem CRM-System werden alle Daten ganzheitlich betrachtet und Sie haben über jeden Lead eine Übersicht, über dessen Aktionen und über Ihre Interaktionen mit dem Lead.

Wenn ein Kunde etwas gekauft hat, ist es umso wichtiger sich weiter um Ihn zu bemühen. Die Kundenbindung ist ein wichtiges Gut. Einerseits für Up-Selling Möglichkeiten, andererseits werden zufriedene Kunden zu Ihren Botschaftern.

So können sogenannte Smart Call-to-Actions genutzt werden, um Kontakte mit weiteren Angeboten zu begeistern. Mit Social-Media können Sie einfach und effizient Kundendienst in Echtzeit anbieten und durch E-Mail- und Marketing-Automatisierung Ihren Kunden wichtigen und nützlichen Content zur Verfügung stellen.

Angebote im Bereich des Inbound-Marketings.

Jetzt anfragen

Jetzt mit Inbound Marketing starten


Ich akzeptieren die Datenschutzbestimmungen und stimme der Verarbeitung meiner Daten zu.